Home Staging Karlsruhe

Home Staging Karlsruhe

„ Oh mein Gott….“ waren – glaube ich – meine ersten Gedanken, als wir mit unseren Möbeln durch die Tür dieser Erdgeschosswohnung in Karlsruhe traten.
Und dann: „ Das kann doch wohl nicht wahr sein!!!…“.

Entschuldigung, natürlich alles der Reihe nach.

Also…diese besagte Wohnung in Karlsruhe hatte ich einige Wochen zuvor besichtigt und den Eigentümern im Rahmen meiner Home Staging Beratung unter anderem empfohlen, alle Wände neu zu streichen und einige Tapeten auszubessern, da die letzte Renovierung schon ziemlich lange zurücklag.

Home Staging Karlsruhe
Home Staging Karlsruhe VORHER: Hier musste dringend mal gestrichen werden!

Den Verkäufern leuchtete es ein, dass die Wohnung in einem renovierten Zustand – und natürlich mit der richtigen Möblierung – bei potentiellen Käufern einen wesentlich positiveren Eindruck hinterlassen würde.
Mittlerweile suchten sie schon über ein halbes Jahr vergeblich nach einem Käufer. Und natürlich zehrte das an den Nerven, weil sich der Erfolg nicht einstellte.

Home Staging Karlsruhe – die Renovierung:

Um die Kosten für das Home Staging zu senken, entschieden die Verkäufer den Anstrich der Wohnung selbst zu übernehmen. Kein Problem… gerade Malerarbeiten bieten sich an in Eigenleistung übernommen zu werden. Da kann man, auch mit relativ wenig handwerklichem Geschick, in überschaubarer Zeit gute Erfolge erzielen.

Einen telefonischen „Hilferuf“ gab es nach knapp 2 Wochen… die alten Tapeten hatten dem Gewicht des Anstrichs nicht standgehalten und sich teilweise gelöst. Nun mussten alle Tapeten erst entfernt werden, bevor die Farbe erneut aufgetragen werden konnte. Und wer schon mal
alte Tapeten von der Wand gekratzt hat, der weiß was das bedeutet. :-((
Und das alles am Abend und am Wochenende nach der Arbeit. Sicher kein Zuckerschlecken!

Home Staging Karlsruhe – die Überraschung:

Nachdem der Termin für die Einrichtung sich so um weitere 2 Wochen verschoben hatte, kam endlich das GO für den Einsatz vom HomeStagingDE Team.

OK, hier kommt mein Fehler ins Spiel. Klar hätte ich nach Abschluss der Renovierungsarbeiten noch einmal kontrollieren sollen, ob alles in Ordnung ist.
Aber es war viel los… es war kurz vor Weihnachten und wie fast jedes Jahr mussten soooo viele Dinge noch erledigt, Projekte noch abgeschlossen werden….bla,bla,bla
Kurz: ich hatte es mir gespart zu kontrollieren und bekam nun die Quittung.

Wie gesagt, wir standen mit den Möbeln in der Tür und staunten nicht schlecht… Statt der erwarteten ( und eigentlich auch besprochenen ) weißen Wände „knallte“ uns ein blutrot aus der Küche entgegen. Das Kinderzimmer funkelte in apricot und das komplette Wohn-/Esszimmer strahlte in einem neongrün. :-O

Dazu müssen Sie wissen, dass ein ausgewogenes Farbkonzept die Grundlage für ein erfolgreiches Home Staging ist. Und natürlich hatte ich auch für diese Wohnung ein Farbkonzept erstellt und sämtliche Möbel, Deko, Bilder darauf abgestimmt.

Damit schaffen wir Home Stager so etwas wie einen zusammenhängenden roten Faden, der sich durch eine Immobilie zieht ( auch wenn der „Faden“ nicht unbedingt rot sein muss 😉 ).
Aber dazu brauchte ich hier neutrale Wände, um die Farben gezielt und gewinnbringend einsetzen zu können.
( Wenn Sie mehr zu Home Staging Techniken erfahren möchten:
https://homestagingde.com/immobilie-verkaufen/ )

Mit der vorgefundenen Farbvielfalt war das Konzept natürlich hinfällig.

Home Staging Karlsruhe – die Lösung:

Nachdem ich ca. 5 min in einer Art Schockstarre verbracht hatte, ging ich gedanklich kurz mal alle Alternativen durch und habe festgestellt, es gibt keine vernünftige Lösung für ein erfolgreiches Home Staging mit diesen extremen Wandfarben.

Also – ab in den nächsten Baumarkt. WEISSE Farbe, Klebeband, etc. besorgt und dann wurden Wohnzimmer und Küche erneut gestrichen. Natürlich reichte ein Anstrich nicht aus… war ja klar….

Trotzdem musste der Transporter ausgeräumt werden und die Möbel wurden daher auf die anderen Zimmer verteilt. Booahh, Chaos pur.
Denn so konnten wir auch in den anderen Räumen nicht weitermachen…

Genug der Jammerei. Das Ganze hat uns zwar einen Tag zurückgeworfen, aber nachdem wir den Unterschied der Wirkung der weißen Wandfarbe gesehen haben, war klar, dass die Entscheidung absolut richtig gewesen war.
Die Küche wirkte in weiß gefühlt doppelt so groß wie in blutrot.
Und im Wohnzimmer hatten wir zusätzlich noch eine Wand in Cappuccino gestrichen – nun verschwand auch das Herzrasen, welches die neongrünen Wände hervorgerufen hatten. ( OK, vielleicht bin ich da etwas extrem ).

Mit etwas zeitlicher Verzögerung wurde das Home Staging Konzept danach – wie geplant – umgesetzt.

Home Staging Karlsruhe
Home Staging Karlsruhe NACHHER: So einen gemütlichen Eindruck hätten die neongrünen Wände sicher nicht erzielt.

 

Home Staging Karlsruhe – das Ergebnis:

Wie gesagt, dieser Einsatz fand kurz vor Weihnachten statt. An einem Tag zwischen Weihnachten und Neujahr gab es dann die ersten Besichtigungen. 9 Interessenten hatten sich angemeldet und …

ES GAB 3 KAUFZUSAGEN. Wahnsinn, oder?

Vorher hatte mehr als 6 Monate kein Interessent wirkliches Interesse bekundet und nun:
KÄUFER GEFUNDEN bei den ersten Besichtigungen.

Die Verkäufer konnten sich damit sogar einen Käufer aussuchen…
selbstverständlich ohne Preisnachlass!

Und das sagt der Makler dazu:
” Wir erlebten die verdutzten Blicke und Kommentare der Eigentümer, die ihre Immobilie nach dem Home Staging von Frau Uhlemann gar nicht wiedererkannten und folglich unser Inserat bei Immoscout erstmal gar nicht fanden. Zahlreiche Anfragen und Besichtigungen, darunter auch Leute, die die Wohnung mit dem anderen Makler schon besichtigt und abgelehnt hatten, brachten 3 Kaufzusagen, und das ohne Preisverhandlungen. Maklerherz, was willst du mehr? Eine klassische Win-Win-Win-Situation: Der Eigentümer sehr zufrieden, der Käufer glücklich, endlich seine Traumwohnung gefunden zu haben, und wir – der Makler – glücklich, mit 2 zufriedenen Parteien zum Notar gehen zu können.”
Lau&Partner aus Jockgrim: www.lau-partner.de


 

Und: Home Stager, Du musst Deine Eigentümer noch genauer instruieren, damit solche Kommunikationsprobleme nicht vorkommen. ( Die Eigentümer hatten die bunten Farben übrigens noch im Bestand und waren sicher, mir damit eine besondere Freude zu bereiten, dass nicht alles in diesem „langweiligen weiß“ gestrichen ist…)

Haben Sie auch eine Home Staging Geschichte?

Dieser BLOG lebt von der Interaktivität, daher freue ich mich über jeden Kommentar, IHRE Geschichte, IHRE Meinung hier unterhalb des Artikels. Vielen Dank!!

Ach ja… und ein like oder tweet wäre mir natürlich auch eine große Freude!

Ihre
Heike Uhlemann

Über den Autor

2 Kommentare

  • Nicolai Friedrichsen 20. Januar 2015 um 13:14

    Hallo Frau Uhlemann,
    vielen Dank für den Einblick in Ihren Arbeitsalltag. Kann mir vorstellen, welche Augen Sie beim Anblick der bunten Wände machten.
    Schöner Erfolg.

    • Heike Uhlemann Autor 20. Januar 2015 um 15:59

      Hallo Herr Friedrichsen,
      … ja, der Gesichtsausdruck war sicher sehenswert ;-).
      Vor lauter Schreck habe ich nur leider vergessen, Fotos von den bunten Wänden zu machen. Das ärgert mich natürlich im Nachhinein etwas…

Hinterlasse einen Kommentar

Hol dir meine 3 besten Wege zu neuen Home Staging Kunden!

x