Home Staging Kooperation

Home Staging Kooperation

Home Staging Kooperation

Die meisten mir bekannten Home Stager sind Einzelkämpfer und stoßen als solche auch schnell mal an ihre Kapazitätsgrenzen, wenn die Geschäfte gut laufen.
Da kommen Anfragen aus Regionen, die sich zu weit vom Unternehmensstandort befinden oder die Aufträge kommen zeitgleich und können mit den vorhandenen Ressourcen nicht alle abgewickelt werden.

Da steht man dann vor der Entscheidung – wie soll es weitergehen, in Sachen Expansion…
Der Aufbau eines größeren Mitarbeiterstamm ist natürlich eine Option, birgt aber immer unternehmerische Risiken und bringt auch eine Menge Mehrarbeit.

Aus diesem Grund habe ich damals beschlossen, lieber mit anderen selbstständigen Home Staging Unternehmen zu kooperieren und möchte Dir in diesem Blog von diesem Geschäftsmodell berichten und Dir einige meiner Kooperationspartner persönlich vorstellen.

Den Anfang macht heute Simone Kunz von Kunz3 – Konzepte für Räume, mit der ich jetzt seit fast 3 Jahren zusammenarbeite. Sie war so nett mir diese Fragen zu beantworten.

Simone, wie bist Du eigentlich zum Home Staging gekommen ?
Home Staging Kooperation

Mein Mann und ich haben 3 Jahre in Australien gelebt und zu Beginn dieses Auslandsaufenthalts kam uns bei der Wohnungssuche einiges „spanisch“ vor…
Wir hatten nicht viel Zeit zur Suche – der Arbeitsbeginn bei unseren Arbeitgebern stand fest. Deshalb haben wir uns sehr viele Wohnungen in kürzester Zeit angeschaut und immer wieder große Unterschiede festgestellt:

Entweder waren die Wohnungen „klassisch leer mit Glühbirne“ oder sie waren wunderschön möbliert und dekoriert.

Die Makler sprachen jeweils von „….sofortigem Einzug…“ und wir haben uns gewundert, weil da doch offensichtlich noch jemand wohnte, der erst ausziehen musste.

Das Rätsel hat sich dann gelöst – es handelte sich um Objekte, bei denen Home Staging zum Einsatz gekommen war. Das war mein erster Kontakt mit Home Staging, der mich nicht mehr losgelassen hat.
Zurück in Deutschland habe ich dann 2011 meine Firma Kunz3 – Konzepte für Räume- gegründet.


Was gefällt Dir besonders gut an Deiner Arbeit ?

Am besten gefällt mir der Moment, an dem Eigentümer und/oder Makler im gestagten Objekt stehen und im ersten Moment sprachlos sind;
sprachlos darüber, was man aus ihrer Immobilie machen konnte; sprachlos über die Veränderung in der Raumwirkung, sprachlos über Helligkeit und Leichtigkeit.

Auch Makler, die Home Staging schon erlebt haben, sind immer wieder überrascht.

Es ist toll, wenn man mit seiner Arbeit positive Emotionen hervorrufen kann, die alle Beteiligten begeistern.
Auch mich begeistert es immer wieder Immobilien zu neuem Leben zu erwecken und so zu neuen Eigentümern zu verhelfen.


Und was empfindest Du als größte Herausforderung in Deinem Job ?

Die größte Herausforderung für mich ist nach wie vor der Markt, der „noch nicht weiß“, dass er Home Staging braucht. 😉
Es gibt einige Vorurteile über Home Staging, denen es immer wieder zu entgegnen gilt.


Was würdest Du einem Neuanfänger im Home Staging empfehlen ?

Ein dickes Fell und viel Durchhaltevermögen 😉
Außerdem ist Home Staging meiner Meinung nach keine Dienstleistung, die man erfolgreich „mal eben so nebenher“ macht kann.


Was versprichst Du Dir von der Kooperation mit HomeStagingDE ?

Von der Kooperation mit HomeStagingDE verspreche ich mir zusätzlichen Umsatz, gute Kontakte, eine vertrauensvolle Zusammenarbeit und einen kollegialen Austausch sowie ein Bekanntmachen der Dienstleistung „Home Staging“ über meine Kontakte hinaus.


Wie sind Deine bisherigen Erfahrungen?

Die Zusammenarbeit läuft reibungslos und kollegial.

Heike Uhlemann steht mit Ihrer Erfahrung für den Austausch bei Problemfällen jederzeit bereit und teilt ihr Wissen gerne.
Die vermittelten Aufträge haben bereits zu Folgeaufträgen geführt.


Wo siehst Du Home Staging in 10 Jahren ?

Ich gehe von einer Steigerung des Bekanntheitsgrades von Home Staging aus, der in den kommenden Jahren zu einem wachsenden Markt führen wird.
Ziel sollte es sein, dass Makler, Bauträger und Privatpersonen beim Immobilienverkauf oder der Vermietung automatisch auch an Home Staging zu denken und wie selbstverständlich für ihre Ziele einsetzen.

Vielen Dank Simone!!

Hier kannst Du mehr über Simone erfahren und einen Einblick in Ihre Arbeiten gewinnen: www.kunz3.de

Home Staging Kooperation

Bist DU vielleicht auch Home Stager und könntest Dir eine Home Staging Kooperation vorstellen?
Wie Simone berichtet hat, könnte Dir das zu zusätzlichen Umsätzen verhelfen, ohne Dich zu etwas zu verpflichten.

Dann fordere hier doch einfach mal völlig unverbindlich weitere Infos über die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit an.

Ich würde mich freuen Dich und Dein Unternehmen kennenzulernen.

Was hältst Du generell von Kooperationen?

Hast Du vielleicht schon Erfahrungen gemacht, von denen Du uns berichten könntest?

Dieser BLOG lebt von der Interaktivität, daher freue ich mich über jeden Kommentar, DEINE Geschichte, DEINE Meinung hier unterhalb des Artikels.

Vielen Dank!!

Ach ja… und ein like oder tweet wäre mir natürlich auch eine große Freude!

Bis bald

Heike Uhlemann

Über den Autor

4 Kommentare

  • Gaby Jansen 26. März 2015 um 8:54

    Liebe Heike, Kooperationen in den unterschiedlichsten Bereichen sind das A und O, will man erfolgreich tätig sein. Ich selbst habe mich mit meinem LKW schon einmal nach Berlin gewurschtelt und hätte das Projekt sicher besser weitergegeben. DAs Objekt konnte schnell zu einem höheren Preis verkauft werden, aber verdient habe ich daran leider nichts, schaut man mal ganz realistisch auf die Stundenanzahl…

    Simone hat in ihrem Interview viele Dinge angesprochen, die auch mir wichtig sind und man spürt regelrecht Ihre Leidenschaft für den Beruf.
    Bin gespannt auf Deine anderen Kooperationspartner.. LG. Gaby. www. feinrichten.de

    • Heike Uhlemann Autor 28. März 2015 um 7:53

      Hallo Gaby,
      ja, gerade beim Home Staging ist die logistische Herausforderung, Aufträge weit entfernt vom Standort anzunehmen, doch sehr groß. Ich kann mir das bildlich vorstellen, wie Du in Deinem LKW gesessen und geschwitzt hast, bloß nichts vergessen zu haben ;-)…
      Aber schön, dass Du trotzdem einen Erfolg verbuchen konntest.

  • Christiane Westhues 27. März 2015 um 8:39

    Liebe Heike,
    liebe Simone,

    Wunderbar, Ihr habt mir aus der Seele gesprochen. Ich habe selber schon gute Erfahrungen mit einer Kooperation in einem sehr großen Projekt machen dürfen. Die Chemie hat einfach gestimmt und die Zusammenarbeit macht, bei aller Professionalität, eben auch mehr Spaß. Ich freue mich, auf das nächste Portrait.
    Herzliche kollegiale Grüße aus Münstet
    Christiane http://www.ms-homestaging.de

    • Heike Uhlemann Autor 28. März 2015 um 8:01

      Liebe Christiane,
      das ist auch für mich bei einer Kooperation sehr entscheidend… die Chemie muss stimmen!
      Sonst fehlt das nötige Vertrauen, um den Kollegen seinen Kunden wärmstens empfehlen zu können.
      Schließlich hängt auch die eigene Reputation an der Qualität der Arbeit des Kooperationspartners.
      Und Spaß haben Simone und ich eigentlich immer, wir telefonieren auch ganz häufig „nur zum Spaß…“
      Danke für Deinen Kommentar!

Hinterlasse einen Kommentar

Hol dir meine 3 besten Wege zu neuen Home Staging Kunden!

x